FREI sein im Landkreis Sigmaringen
Der Landkreis Sigmaringen ist unsere Heimat
Er ist für uns das schönste Fleckchen Erde. Wir wollen, dass dies so bleibt. Die Menschen sollen hier auch zukünftig gerne leben und das vorfinden, was sie für sich und ihre Familien brauchen. Wir wollen Kindern und jungen Menschen beste Startvoraussetzungen geben. Wir geben der Wirtschaftsförderung Vorfahrt, damit Ausbildungs- und Arbeitsplätze erhalten bleiben und neue geschaffen werden. Wohnen, Natur, Kultur, Medizinische Versorgung, Mobilität, Jung bleiben, Alt werden, das alles haben wir im Blick. Wir schätzen uns glücklich, hier leben zu dürfen. Das ist unsere Motivation und deshalb übernehmen wir Freien Wähler Verantwortung für die Zukunft unserer Heimat.
Bildung uns Ausbildung –
Unser größtes Potential
Bildung und Ausbildung sind für uns Freie Wähler der Schlüssel für die Zukunft unseres Landkreises und müssen in den nächsten Jahren den Schwerpunkt der Investitionen bilden. Im Wettbewerb um Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer besteht dringender Handlungsbedarf. Unsere Kreisschulen erfüllen teilweise nicht mehr die Erwartungen, die es heute an moderne Bildungseinrichtungen gibt. Unsere Unternehmen und unsere Handwerker sind für ihre Mitarbeiter- und Nachwuchsgewinnung auf attraktive Schul- und
Ausbildungsangebote angewiesen. Deshalb haben die Neubau- und Sanierungsmaßnahmen an den Schulstandorten Sigmaringen und Bad Saulgau für uns höchste Priorität.
Mobilität –
Mehr als unser „Heilix Blechle“
Im Bereich Straße und Schiene hat der Kreistag wichtige Entscheidungen getroffen: Der Landkreis geht in Vorleistung bei den Planungskosten für die Elektrifizierung der Zollernbahn zwischen Albstadt und Sigmaringen, Hechingen und Gammertingen und der B 311 neu. Das ist nur ein erster Schritt. Wir wollen mehr. Eine Vernetzung der Wirtschaftsräume Biberach/Ulm und Landkreis Sigmaringen durch eine neue Trasse der L283 – L284/B30. Und wir kämpfen für die Elektrifizierung bzw. die Nutzung alternativer Antriebsarten für die gesamte Bahnstrecke von Sigmaringen bis Aulendorf. Mobilität bedeutet für uns außerdem attraktive Bus- und Mitfahrangebote und einen Ausbau der Angebote für Radfahrer. Unser Ziel ist eine nachhaltige, bedürfnisgerechte Mobilität für Alle mit gleichzeitig weniger Verkehr. Für die Erreichung dieses Ziels brauchen wir eine breite Palette an Verkehrsmitteln und Verkehrsangeboten.
Gesundheit –
Das Wichtigste im Leben
Im Notfall ein Krankenhaus in der Nähe zu haben oder eine Operation in einem Krankenhaus in der Nähe vornehmen zu lassen, ist uns allen besonders wichtig. Im Landkreis Sigmaringen haben wir diese wohnortnahe medizinische Versorgung. Wir werden jede Anstrengung unternehmen, diese zu erhalten. Wir unterstützen deshalb die Neubau- und Sanierungsplanungen für die SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen und werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, alle drei Standorte: Sigmaringen, Bad Saulgau, Pfullendorf, zukunftsfähig aufzustellen und zu erhalten.
Abfallwirtschaft –
Alles Müll?
Der Landkreis Sigmaringen ist gezwungen, die Biotonne einzuführen. Dies ist aus unserer Sicht für unseren Landkreis weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die zukünftige Handhabung dann wenigstens so bürgerfreundlich und günstig wie möglich gestaltet wird. Wichtig ist uns auch die zügige Neugestaltung zentraler Recyclinghöfe, 2019 zunächst in Mengen und Bad Saulgau. Die Erleichterung der Andienung und Verbesserung des Services ist dringend geboten. Wir werden uns dafür einsetzen, dass baldmöglichst auch die anderen Standorte ertüchtigt werden.
Kultur und Natur –
Einfach schön
Die Symbiose aus Kultur und Natur, aus Vergangenheit und Moderne sind ein Markenzeichen des Landkreises Sigmaringen. Der Erhalt unserer wunderbaren Landschaft, der
touristischen Angebote und der Freizeitangebote für die Menschen, die hier leben, ist uns sehr wichtig. Das aktuell größte Projekt in diesem Bereich ist das Entwicklungskonzept für die Heuneburg, eines der bedeutendsten archäologischen Denkmale Baden-Württembergs. Dieses frühkeltische Machtzentrum mit der ältesten historisch erwähnten Stadt nördlich der Alpen hat europäische Bedeutung und
ist damit ein Alleinstellungsmerkmal. Deshalb unterstützen wir die gemeinsamen Planungen von Bund, Land, Landkreis und Kommune.
Interkomm. Zusammenarbeit –
Nur gemeinsam sind wir stark
Um den heutigen Erwartungen gerecht zu werden, müssen alle bereit sein, über den Tellerrand zu schauen und Aufgaben gemeinsam anzugehen. In vielen Bereichen funktioniert dies schon sehr gut, wie bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises, bei den Rettungsdiensten, im Gesundheitsbereich und beim Tourismus. Die Kooperationsmöglichkeiten sind aber noch nicht ausgeschöpft. Wir plädieren dafür, dass der Landkreis noch geschlossener auftritt um seine Position zu stärken. Dafür setzen wir uns ein. Ohne parteipolitisches „Geplänkel“ und
„Kirchturmsdenken“ wollen wir das Beste für den Landkreis Sigmaringen, die gesamte Region mit den Nachbarkreisen und insbesondere für die Menschen, die hier wohnen, arbeiten, ihre Freizeit
und vielleicht ihr ganzes Leben verbringen.